Über uns

Der Förderverein Limburger Schloss e.V. wurde am 29. Oktober 1995 von Limburger Bürgern gegründet. Vorrangiges Ziel war, den drohenden Verkauf des Schlosses durch das Land Hessen an einen privaten Investor zu verhindern und das Schloß stärker als bisher in das Leben dieser Stadt einzubinden.


Doch schon in der bald darauf erarbeiteten Satzung wird dieses Nah-Ziel erweitert: Die Förderung der Erhaltung und öffentliche Nutzung des Limburger Schlosses zählt ebenso zu den Zielen wie die Erhaltung und Pflege der historischen Altstadt sowie die Erforschung ihrer Geschichte.

 

Gemeinnützige Ziele
Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele und Zwecke. Durch Veranstaltungen, Vorträge, Konzerte, Presseberichte und Veröffentlichungen macht der Verein immer wieder auf das Schloß aufmerksam.

 

Die Nutzung des Schlosses
Im Jahre 2003 wurde eine Machbarkeitsstudie zur künftigen Nutzung des Schlosses: "Das Schloß zu Limburg und seine Nutzung" veröffentlicht. Darin wird vorgeschlagen, im Schloß ein Museum für Stadtgeschichte und Stadtgegenwart einzurichten und die ganze Altstadt in das Museumskonzept mit einzubeziehen. In dieser Studie werden auch die notwendigen baulichen Veränderungen bedacht und Vorschläge für deren Verwirklichung ausgearbeitet. (Die Schrift kann nach Vorbestellung und Erstattung der Druckkosten durch den Vorstand bezogen werden - siehe auch die Publikationen des Vereins).

Anfang der Baumaßnahmen

Die Stadt Limburg hat jedoch kein umfassendes Konzept für die künftige Nutzung entwickelt und Schritt für Schritt erst einmal saniert und die Finanzierung der Sanierung gesichert. Soweit und auch so gut, was aber nicht eine Entwicklung von Ideen und Konzepten für das Schloss der Zukunft mit sich brachte. 

 

Die Stadt hat sich jedoch für einen anderen Weg entschieden: erst die räumliche Sanierung, sicher ein harter Brocken, dann Suche nach Mietern, die Einnahmen bringen, und die auch gefunden wurden mit den Gruppen der Chor- und Musikarbeit des Bistums, dann die Favorisierung von Gesellschaftsräumen mit Eigenbewirtschaftung (Catering) für Familien, Gruppen und Einzelpersonen; eine sehr gute Idee, die unseren Vorschlägen entsprach.

 

Außen vor blieb aber bisher eine Lösung des Problems mit den bisherigen Mietern des Bistums, der italienischen und portugiesischen Gemeinde, Überlegungen zur kulturellen Veranstaltungsnutzung von Räumen und/oder des Schlosshofes (Open-Air), sowie als "Krönung" die Schaffung eines Stadtmuseums und die Renovierung der Schlosskapelle ggf. für ein solches, dann eher  "digitales" Museum.

 

Bei allem Verständnis für eine Vorgehensweise Schritt für Schritt aus finanzieller Sicht, haben jedoch perspektivische und konzeptionelle Überlegungen der Eigentümerin bisher gefehlt, um das Schloss für unsere Bürgerschaft, für die Region und für Touristen attraktiv und nutzbar zu machen.

 

Gehen wir es an; gern sind wir- wie seit 20 Jahren- bereit, dabei mitzuwirken, das Schloss wieder zu einem Glanzpunkt werden zulassen. Mehr unter unseren "Höhepunkten".

Hier finden Sie uns

Förderverein Limburger Schloss e.V.
Parkstrasse 1
65549 Limburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6431 24011

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Best